• slide1.jpg
  • slide2.jpg
  • slide3.jpg
  • slide4.jpg
  • slide5.jpg

Bericht zur Jahreshauptversammlung 2020

Der Vorsitzende Ralf Quickenstedt konnte bei der Jahreshauptversammlung, die dieses mal unter Corona-Bedingungen in der Turnhalle in Heudorf stattfand, wieder über ein bewegtes und erfolgreiches Jahr bis zum coronabedingten Lockdown im März diesen Jahres berichten.

Unsere gut ausgebildeten Übungsleiter mit Ihrem fundierten Wissen sind eine gute Basis für eine erfolgreiche Jugendarbeit für diesen doch zukunftsrelevanten Bereich unseres Vereines. Wir haben aktuell 353 Vereinsmitglieder, das ist ein neuer Vereinshöchststand und dies sind 13 Mitglieder mehr als vor einem Jahr. Wir haben im Moment 80 aktive Kinder- und Jugendliche in unseren Übungsgruppen. Auch dieser neue Höchststand zeigt uns, dass wir sehr gut ausgebildete Übungsleiter haben, die die Kinder und Jugendlichen sehr gut motivieren können. Wie seit vielen Jahren haben wir auch in diesem Jahr wieder die Gelben Säcke in Scheer und Heudorf ausgetragen.

Zum 23. Umwelttag 2019 konnte Liane Hildebrandt 50 Helfern begrüßen, die mit dem Einsammeln von Müll und Unrat rund um Heudorf aktiv zum Umweltschutz beigetragen haben. Der Umwelttag 2020 fiel Corona zum Opfer. Für die jüngere Generation unserer Kinder und Jugendlichen veranstalteten wir wieder eine Jugendweihnachtsfeier und dabei zeigte jede Gruppe eine Vorführung.  Mit dem Kindergarten Heudorf haben wir eine Kooperation „Kindergarten und Verein“ des Württembergischen Landessportbundes.

 

Bei unserem 14. Gaudi-Elfmeterschießen nahmen 24 Mannschaften teil, darunter eine reine  Frauengruppe. Die 2 Hauptorganisatoren Armin König und Roland Zimmerer konnten von einem vollen Erfolg berichten. Für die Kinder fand wieder ein Spaßelfmeterschießen mit einer Verlosung von tollen Sachpreisen statt. Sieger bei dem Elfmeterschießen bei den Herren waren " NMH Hohentengen“ und bei den Damen „VfB Ultras “.  Wir nahmen an dem 50-jährigen Jubiläum des Heimatvereins Heudorf teil mit einer Abordnung beim bunten, historischen Umzug und unterstützten den Verein mit Helfern. Auch beim Narrentreffen "Obere Donau" am 08. und 09.02.2020, dass dieses Jahr der Heimat- und Narrenverein Heudorf durchführte, beteiligten wir uns mit einem großen Zelt. Dieses veranstalteten wir mit dem MSC Heudorf und die Zusammenarbeit war hervorragend. Beeindruckend war die Tatsache, dass alle im Arbeitsplan eingeteilten Helfer da waren und sogar noch zusätzliche Helfer anwesend waren. Wo gibt es denn so etwas noch ! 

 

Alle Übungsleiter berichteten über zahlreiche Aktivitäten. Unsere jüngste Übungsgruppe ist die Krabbelturngruppe von Maria Erath. Die Altersgruppe ist von 0-2,5 Jahren. Es werden Kinderlieder gesungen und Fingerspiele durchgeführt sowie altersentsprechende Gerätelandschaften aufgebaut. Es wird versucht jedem Kind gerecht zu werden, um es best möglichst zu fördern (dies gilt auch für alle anderen Übungsgruppen). Die Turnzwerge-Übungsleiterinnen Martina Zimmerer, Lea Maichel und Franka Beller berichteten, dass es in ihrer Altersgruppe von 1,5 - 5 Jahren das größte Anliegen ist, dass die Kinder Kontakt zu Gleichaltrigen haben, da dies durch den Besuch von unterschiedlichen Kindergärten nicht mehr der Normalfall ist. Zu Beginn und am Ende wird immer dasselbe Lied gesungen und in der Übungsstunde selbst werden Gruppenspiele, Koordinations- und Turnübungen durchgeführt. Die Gruppe ist mit aktuell 25 Kindern an ihrer Kapazitätsgrenze angelangt. Bei der Jugendweihnachtsfeier wurde ein Schneeflockentanz und bei der Heudorfer Hausfastnacht ein Flummitanz präsentiert. Die Youngskids haben dieselben Übungsleiter wie die Turnzwerge. Die Altersgruppe ist von 5-8 Jahren. In den Übungsstunden werden unterschiedliche Übungen angeboten und danach wird auf die Spielwünsche der Kinder eingegangen und dazu gezielte Übungen gemacht. An der Weihnachtsfeier wurde ein Lichtertanz mit akrobatischen Einheiten und an der Fastnacht ein Piratentanz aufgeführt.  Die Fitkids und Powerkiz-Gruppe leiten Thomas Fruh, Christine Fuchs und Ramona Kentler. Der Schwerpunkt der Übungsstunde wird auf Grundübungen des Turnen gelegt. Der Spaß soll auch nicht zu kurz kommen und so werden verschiedene Mannschaftsspiele auch mit den beiden Gruppen gemischt (noch vor Corona) durchgeführt. Sinn ist es auch durch das gemeinsame Spielen, dass sich die Gruppen untereinander besser kennenlernen. Die Gruppen helfen beim Umwelttag mit, machen das Sportabzeichen, waren auch bei der Weihnachtsfeier mit einem Schattentanz dabei und führten bei der Fastnacht den Überraschungstanz Phänomen auf. Die Tanz- Turn- und Spiel-Mädelsgruppe von Nadine Knaus ist mit viel Begeisterung am Tanzen, Bewegungsspielen, Rhytmik und am Sportabzeichen dabei. An der Weihnachtsfeier wurde ein Winterwonderland-Tanz und an der Fastnacht ein Stepp- und Freestyler-Tanz präsentiert. Die Turn- und Tanzgruppe von Daniela Knaus, in der die Altersgruppe zwischen 15 und 21 Jahren vertreten ist, hatten dieses Mal auf Grund des Obere-Donau-Treffens hier in Heudorf etwas Besonderes einstudiert. Es entstand ein Elbentanz. Da in dieser Altersgruppe viele schon eine Ausbildung oder ein Studium begonnen haben, ist das Üben teilweise nur am Wochenende möglich.  Auftritte gab es an der Fastnacht in Heudorf, Scheer, Blochingen und beim Festbankett zum Jubiläum des Heimatvereins Heudorf. Beim Gelbe Säcke austragen waren sie auch mit dabei.

 

Hans Röck konnte wieder über 2 gut besuchte Yoga-Kurse, einen Frühjahrs- und einen Herbstkurs berichten. Im Schnitt beträgt die Anwesenheitsquote über 80% und die Teilnehmer kommen aus vielen umliegenden Ortschaften. Die seit über 33 Jahren amtierende Übungsleiterin Anni Schuler gestaltet die Kursabende abwechslungsreich und herausfordernd. Es wurde eine Weihnachtsfeier im Gasthaus Bach durchgeführt und 3 Geburtstagsfeiern für Jubilare wurden "mitgestaltet". Beim 50-jährigen-Jubiläum des Heimatvereines wurde mitgewirkt und hier vor allem bei der Jubiläumsausstellung "früher und heute". In unzähligen Stunden wurden Bilder, Pokale und Zeitungsausschnitte gesichtet und auch die 114-jährige-Geschichte des Sportvereins Heudorf wurde umfangreich und interessant dargestellt. Auch beim Jubiläumsumzug, bei tropischen Temperaturen, wurde teilgenommen.  

 

Ulrike Rauser berichtete von der Frauenturngruppe, welche in ihren Übungsstunden auf das Ziel, die Fitness und die Beweglichkeit zu verbessern und zu erhalten, wert gelegt wird. Die Teilnahmequote beträgt fast immer 100%. Es darf auch mal eine Stadtwanderung oder eine Seeumwanderung sein. Bei unserem Gaudi-Elfmeterschießen sind sie mit ihrem Grill nicht mehr wegzudenken. Die Turngruppe „Powerfrauen“ für die Frauen um die 40, welche von Liane Hildebrandt und Ulrike Rauser angeleitet wird hat das Ziel die Beweglichkeit und die gemeinsame Fitness zu verbessern. Hierzu wird das Augenmerk auf Pilates und die Verbesserung der Ausdauer gelegt. Am Sportabzeichen wurde teilgenommen sowie eine Weihnachtsfeier durchgeführt und in unserem Zelt beim Obere-Donau-Treffen mitgeholfen. 

 

Die Sportabzeichen- und Freizeitgruppe von Liane Hildebrandt in der hauptsächlich Jugendliche vertreten sind machen über die Winterszeit verschiedene Spiele  und ab dem Frühjahr wird für das Sportabzeichen trainiert. Es wird sehr viel Wert darauf gelegt, dass die Beweglichkeit und der Spaß daran im Vordergrund stehen. Im Jahre 2019 wurden insgesamt 37 Sportabzeichen abgenommen, aufgeteilt in 24 Kinder- und Jugendsportabzeichen und 13 Erwachsene. Im Jahre 2020 fiel coronabedingt das Sportabzeichen aus.  

 

Höhepunkt der Jahreshauptversammlung war die Verleihung der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg an Ralf Quickenstedt durch den Bürgermeister Lothar Fischer für die 25-jährige ehrenamtliche Tätigkeit als Vorstand des Sportvereins Heudorf. Von ihm wurde die von Ministerpräsident Winfried Kretschmann unterzeichnete Urkunde vorgelesen. Als Vertreter des Sportvereins Heudorf bedankte sich auch Hans Röck für die rührige und erfolgreiche Tätigkeit als 1. Vorsitzender bei Ralf Quickenstedt. Großzügigkeit, Zuverlässigkeit, Selbständigkeit der SVH-Abteilungen und die Förderung von Kindern und Jugendlichen im Verein zeichnet ihn aus und war ihm immer wichtig. Der Verein würde sich freuen, wenn er noch eine Weile als 1. Vorsitzender "schalten und walten" würde. Als Dankeschön erhielt er die Ehrenmitgliedschaft des Sportvereins Heudorf mit einem Geschenkkorb und einem Essensgutschein. 

 

Zum Schluss wünschte der 1. Vorsitzende, dass das kommende Jahr einigermaßen normal im Rahmen der Corona-Pandemie sportlich ablaufen sollte. So wie sich die aktuellen Corona-Zahlen aber entwickeln, wird dies ein Wunschtraum bleiben. 

 

Bericht zum Bild

Unser Bild zeigt von links nach rechts: Turngauvizepräsidentin Waltraud Manter; Maria Erath (Silberne Vereinsehrennadel); Bürgermeister Lothar Fischer; 1. Vorsitzender Ralf Quickenstedt (Ehrenmitgliedschaft); Michaela König (WSJ-Silber); Paul Meider (Goldene Vereinsehrennadel); Christian Knaus (Silberne Vereinsehrennadel)

© 2019 SV Heudorf 1905 e.V. All Rights Reserved. Designed By JoomLead